Psychoonkologie

Eine Krebserkrankung bedeutet meist einen großen Einschnitt in das Leben der Erkrankten und ihrer Angehörigen. Es ergeben sich Veränderungen im familiären und beruflichen Alltag, persönliche Bedürfnisse können sich verlagern. Unsicherheiten, Ängste und Hilflosigkeit lasten schwer.

Neben der medizinischen Behandlung unterstützen und begleiten wir Sie ganzheitlich. In persönlichen Gesprächen gehen wir auf Ihre Fragen, Sorgen und Ängste ein. Das Angebot richtet sich an Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige während der Behandlung in unserem Haus.

Unser Angebot:

  • Telefonische und persönliche Beratung
  • Einzel-, Paar- und Familiengespräch
  • Hilfestellung bei akuten Belastungen und Krisen
  • Durchführung von Entspannungsübungen
  • Vermittlung von regionalen Kontaktadressen (zum Beispiel Psychotherapeuten, Selbsthilfegruppen, Bewegungsangeboten, Beratungsstellen)
  • Mitbetreuung im Rahmen der palliativmedizinischen Behandlung
  • Begleitung in der letzten Lebensphase

Selbsthilfegruppe

Erfahren Sie hier mehr über unsere Selbsthilfegruppe.


Kontakt

zum Profil »

Ute Petereit-Tjabben

› Psychoonkologin
St. Marienkrankenhaus
Kooperatives Brustzentrum

Richard-Wagner-Straße 14
60318 Frankfurt
Tel.: +49 69 1563-4373
E-Mail

Spezial und Zusatzbezeichnung:
Psychoonkologin
Dipl. Pädagogin
Dipl. Sozialpädagogin

Kontakt

zum Profil »

Irmgard Encke

› Psychoonkologin
St. Marienkrankenhaus
Palliativmedizin

Richard-Wagner-Straße 14
60318 Frankfurt
Tel.: +49 69 1563-1600
E-Mail

Spezial und Zusatzbezeichnung:
Psychoonkologin
Dipl.-Psychologin

Kontakt

zum Profil »

Renate Wefers

› Psychoonkologin
St. Marienkrankenhaus
Palliativmedizin

Richard-Wagner-Straße 14
60318 Frankfurt
Tel.: +49 69 7939-5373
E-Mail

Spezial und Zusatzbezeichnung:
Psychoonkologin
Dipl.-Psychologin

StandortTelefonE-MailXingFacebook